Vita


Robert Bartneck ist in Hannover geboren und studierte an der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz. Seine Gesangsausbildung begann er bei Ulf Bästlein und schloss 2016 bei Elisabeth Batrice ab. Ferner besuchte er Meisterkurse bei Brigitte Fassbaender, Kurt Equiluz, Angelika Kirschlager und Liedbegleiter Charles Spencer.

Erste Engagements führten ihn an den Grazer Musikverein, die Oper Graz und das Theater Magdeburg. Bis 2020 war er im Ensemble des Meininger Staatstheaters. Dort war er unter anderem als Ferrando (Così fan tutte) , Pedrillo (Die Entführung aus dem Serail) , Prunier (La Rondine) , Remendado (Carmen) , Brighella (Ariadne auf Naxos) und Frederic (The Pirates of Penzance) zu hören.

Seit der Spielzeit 2020/21 ist Robert Bartneck festes Ensemblemitglied der Wiener Staatsoper und wird hier unter anderem als Graf Elemer (Arabella) , Gaston (La Traviata) , Dr. Blind (Die Fledermaus) und als Junger Diener (Elektra) zu hören sein.

Sein Konzertrepertoire umfasst die großen oratorischen Werke von Bach, Haydns Schöpfung, Mozarts Requiem, Mendelssohns Elias und eine Vielzahl anderer Werke. Bei einer Radio Liveübertragung mit dem Radiochor und -orchester des kroatischen Rundfunks aus dem Vatroslav Lisinksi Saal in Zagreb war er Solist in Händels Messiah. Mit der Tenorpartie in Carl Orffs Carmina Burana war er Gast bei dem Festival Zagreb Classic open air. Zahlreiche Engagements führten ihn ins Europäische Ausland sowie nach China.